Sailer Magazin abonnieren und Sie erhalten die neuen Artikel immer direkt in Ihr Postfach!!
Was ist die Summe aus 7 und 3?

Das Sailer-Team im zweiten Lockdown

von Hotel Sailer

Was machen unsere Mitarbeiter in der freien Zeit?

Seit 03. November 2020 sind unsere Türen leider wieder verschlossen. Im Zuge des zweiten Lockdowns, um die Verbreitung des Virus Covid-19 zu verlangsamen und das Gesundheitssystem nicht zu überlasten, mussten wir unser Hotel wieder schließen. Wussten Sie, dass es das vorher noch nie gab? 124 Jahre lang, hatte das Hotel Sailer 365 Tage im Jahr geöffnet und keinen einzigen Tag zu. Nun hat das Hotel das zweite Mal in diesem Jahr geschlossen.

Wir stecken des Kopf aber nicht in den Sand, sondern sind positiv und sammeln Energie und Ideen für die Zeit nach dem Lockdown. Unsere Mitarbeiter sind natürlich alle mit ihren Liebsten brav daheim. Aber wie vertreiben Sie sich wohl die neugewonnene nicht ganz freiwillige Zeit zu Hause?

Wir haben mal nachgefragt, welche Hobbys und Beschäftigungen unsere Mitarbeiter vor der Langeweile bewahren:

 

Unsere Rezeptionistin Charly ist schon voll im Weihnachtsfieber. Sie bereitet die ersten Geschenke vor und backt Figuren aus Salzteig. Sind Sie auch schon in Weihnachtsstimmung?

Wissen Sie was ein Magenbitter ist? Ein Bitter besteht aus verschiedenen Kräutern und soll die Verdauung anregen. Unser Küchenchef Hannes arbeitet derzeit an seinem eigenen Bitter - sein kleines, privates Projekt, welches er schon im Frühjahr gestartet hat und nun weiterentwickelt. Mal sehen, wann wir das Wundermittel mal probieren dürfen!

Unsere Auszubildende Katrina holt sich das Weihnachtsmarkt Feeling nach Hause und bereitet selbst heiße Maroni zu. Da wächst die Vorfreude auf die Innsbrucker Bergweihnacht noch mehr! Drücken wir die Daumen, dass wir Sie im Dezember 2020 noch ein wenig genießen können.

Normalerweise findet man Lorena bei uns an der Rezeption. Aktuell nutzt sie die freie Zeit und verbringt den Tag am liebsten an der frischen Luft in der Natur. Hier zum Beispiel ist sie zur Höttinger Alm gewandert und konnte diesen tollen Ausblick genießen. Hoffentlich bald können auch unsere Gäste aus Nah und Fern wieder die großartige Innsbrucker Bergwelt genießen!

Unser Kellner Raimund dagegen nutzt die freie Zeit und feilt an seinem handwerklichen Können. Gemeinsam mit Teodora von unserem Housekeeping Team renoviert er die Hausfassade. Immer schön Aufpassen ihr zwei - wir brauchen euch gesund und fit zur Wiedereröffnung!

Neue Rezepte ausprobieren und seine Mitbewohner mit gutem Essen verwöhnen - das steht auf dem Tagesplan von unserem Koch Max. Auch er kann es kaum Abwarten gemeinsam mit seinen Kollegen wieder in der Restaurantküche zu stehen und unsere Gäste zu bekochen.

Laura, die neben ihrer Arbeit bei uns an der Rezeption noch Tourismusmanagement studiert, nutzt die Zeit, um Arbeiten für die Universität zu erledigen.

 

Unsere Mitarbeiter wissen sich also ganz gut zu beschäftigen und es scheint noch keine Langeweile aufzukommen. Sicher ist aber, dass sich alle auf eine hoffentlich baldige Wiedereröffnung freuen und optimistisch bleiben!

Und falls Sie schon ihren nächsten Aufenthalt in Innsbruck planen, stehen wir Ihnen gerne für alle Fragen und Informationen zur Verfügung. Schreiben Sie uns einfach eine unverbindliche Anfrage!

Zurück