Was ist die Summe aus 1 und 6?

Swarovski Kristallwelten Wattens

von Hotel Sailer

Jeder Tagesausflug ein unvergessliches Erlebnis

Kristalle kann man nicht nur als Schmuck tragen. Verschiedenen Designer, Künstler und Architekten machen aus dem Schmuck – Kunst. Diese faszinierende Verbindung von Kunst und Kultur, Entertainment und (natürlich auch) Shopping sowie einem Spielplatz mit Spielturm und ein weitläufiger Garten macht die Swarovski Kristallwelten seit mehr als 25 Jahren bei jedem Wetter zu einem einzigartigen Ausflugsziel in Tirol –für die ganze Familie.

Die Kristallwelten in Wattens sind mehr als ein Glitzerparadies aus funkelndem Kristallglas.
Sie sind ein einzigartiger Kunst- und Erlebnispark.

Anlässlich des 100-jährigen Firmenjubiläums 1995 schuf André Heller die Swarovski Kristallwelten
als Kunstmuseum in Form eines Riesen.

  • Die Wunderkammern

In den Wunderkammern der Swarovski Kristallwelten entstanden von Künstlern, Designern und Architekten wie Brian Eno, Tord Boontje, Niki de Saint Phalle, Jim Whiting, Keith Haring, Andy Warhol, Salvador Dalí oder Yayoi Kusama 18 Schauräume mit jeweils unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten und wechselnden Ausstellungen.
"Die Art of Performance" ist die neueste Ausstellung:
Erlebe den Glanz von Hollywood in Tirol! Von Kostümdesigns über Kreationen für den Roten Teppich bis hin zu globalen Sportevents.

  • Garten

Im Garten des Riesen wird zeitgenössischer Kunst mit alter Geschichte und Vergnügen kombiniert. Hier findet sich eine weitläufige Parklandschaft mit Kunstinstallationen und neuen Bauten. Mit seinem „Carousel“ gestaltete der spanische Designer Jaime Hayon einen Blickfang in Schwarz-Weiß, der im Kontrast zum üppigen Grün der Gartenlandschaft steht. 15 Millionen Swarovski-Kristalle befinden sich auf 12 Dach- und 16 Wandpaneelen.

  • Römische Ausgrabung

Im Zuge der umfassenden Umbauarbeiten 2014 waren die Mauerreste von römerzeitlichen Gebäuden aus dem 3. Jahrhundert n. Chr. zusammen mit einem bedeutenden Münzschatz entdeckt worden, der 702 römische Silbermünzen, sogenannte Antoniniane, umfasst.

  • Kristallwolke

Im Mittelunkt des Gartens befindet sich die Kristallwolke, entworfen von Andy Cao und Xavier Perrot. Die 1.400 Quadratmetern große Kristallwolke besteht aus rund 800.000 Kristallen

  • Spielturm

Auf vier übereinander angeordneten Ebenen finden sich verschiedenste Spielerlebnisse, verbunden über ein vertikales Kletternetz, das sich auf einer Höhe von knapp 14 Metern frei beklettern lässt. Klettern, Schaukeln, Schwingen und Rutschen bis hin zu scheinbarem Schweben – perfekt zum Austoben. Die Scheiben sind mit einem Muster aus Millionen von winzigen Tiermotiven bedruckt.

  • Labyrinth

Zur Parklandschaft zählt das grüne Labyrinth in Form einer Hand von André Heller.

  • Veranstaltungen

Veranstaltungen wie Familientage, Workshops für Kinder und Jugendliche sowie kulinarische Events finden immer wieder statt. Zum Beispiel der Osterzauber: https://kristallwelten.swarovski.com/Content.Node/wattens/Ostern.de.html

Anreise:

Mit dem Auto (Hotel Sailer - Wattens) oder

bequem mit dem Swarovski Kristallwelten Shuttle vom Hauptbahnhof Innsbruck (Distanz Hotel Sailer: 5 Gehminuten) aus:

https://kristallwelten.swarovski.com/Content.Node/wattens/Anfahrt_Anreise.html

Zurück