Was ist die Summe aus 1 und 7?

Die besten Sehenswürdigkeiten in Innsbruck

Kategorie: Ausflugsziele,

von Hotel Sailer

Attraktionen in den Bergen & in der Altstadt der Tiroler Landeshauptstadt

Die Stadt Innsbruck beeindruckt nicht nur durch die faszinierende Lage zwischen den Gebirgen Nordkette und Patscherkofel, sondern auch durch seine historische Vergangenheit, die in der Altstadt Innsbrucks ersichtlich ist. Lassen Sie sich von den Spuren, die Mittelalter, Gotik und Barock hinterlassen haben, in den Bann ziehen und machen Sie sich selbst ein Bild der ehemaligen Kaiserstadt. Erleben Sie eine perfekte Mischung aus breitem Sportangebot, Kunst, Kultur wie auch moderner Architektur.

Die Nordkette - Ein Erlebnis im Sommer wie im Winter
Die Nordkette - Ein Erlebnis im Sommer wie im Winter

Das Wahrzeichen Innsbrucks: Das Goldene Dachl in der Altstadt

Die historische Altstadt Innsbrucks fasziniert vor allem durch seine gut erhaltenen Bauwerke und Fassaden vergangener Epochen. Ob Mittelalter, Gotik oder Barock – die verschiedenen Wahrzeichen Innsbrucks zeugen nach wie vor von den damaligen Lebensstilen seiner Bewohner. Das berühmteste unter ihnen ist das Goldene Dachl. Am Ende der Fußgängerzone Herzog-Friedrich-Straße befindet sich der mit 2.657 feuervergoldeten Kupferschindeln versehene Erker. Errichtet wurde der Erker vom damaligen Kaiser Maximilian I., dessen Bauwerk nach wie vor zahlreiche Besucher in das Herz der Altstadt lockt.

Prunkvolle Räume in der kaiserlichen Hofburg & Grabmal in der Hofkirche

Wie auch das Goldene Dachl wurde die Hofburg Innsbrucks von Kaiser Maximilian I. erbaut, die ein Rückzugsort für die damaligen Tiroler Landesfürsten war. Bei einer Führung durch die Hofburg atmen Sie den Zeitgeist der fürstlichen Residenz ein. Dabei bestaunen Sie die Prunkräume, den Riesensaal, die kaiserlichen Appartements, die Kapelle und den Wappenturm. Die angrenzende kaiserliche Hofkirche, auch unter „Schwarzmanderkirche“ bekannt, wird von 28 schwarzen Bronzefiguren geziert. Die Männer, die die Ahnen des Kaisers Maximilian I. darstellen, bewachen in Reih und Glied und unter strengen Blicken das Grabmal des verstorbenen Kaisers.

Panorama auf dem Stadtturm & barocke Kirchenkunst im Dom zu St. Jakob

Beinahe 450 Jahre lang sahen die Turmwächter vom Stadtturm aus auf die Stadt Innsbruck herab und warnte diese bei bevorstehenden Gefahren. Möglich wurde dies dank seiner Höhe, denn der mittelalterliche Turm am Alten Rathaus erstreckt sich auf stolze 51 Meter. Ideal, um von dort oben einen herrlichen Blick auf Innsbruck zu genießen. Und auch der Dom zu St. Jakob offeriert seinen Besuchern mit eindrucksvollen Deckenfresken hochbarocke Kirchenkunst. Ein weiteres Highlight des Doms ist der Klang der zweitgrößten Glocke Tirols, der Mariahilferglocke.

Weitere sehenswerte Highlights in Innsbruck

Daneben gibt es noch viel mehr in Innsbruck zu entdecken. Ob in den Tiroler Bergen oder in direkter Umgebung der Stadt.

Hier eine kleine Auswahl:

Jetzt Urlaub in Innsbruck anfragen.

Zurück