Bitte addieren Sie 3 und 1.

Goldenes Dachl: Das Wahrzeichen von Innsbruck

Kategorie: Ausflugsziele,

von Hotel Sailer

Alle interessanten Fakten zur Top Sehenswürdigkeit in Innsbruck

Innsbrucks Altstadt mit dem berühmten goldenen Dachl
Innsbrucks Altstadt mit dem berühmten goldenen Dachl

Mit seinen 2.657 feuervergoldeten Kupferschindeln gilt das Goldene Dachl als berühmteste Sehenswürdigkeit in Innsbruck. Der faszinierende Prunkerker, der ehemals von Kaiser Maximilian I. errichtet wurde, zieht in der Innsbrucker Altstadt stets alle Blicke auf sich. Neben dem majestätischen goldenen Dach ziert der Unterbau herrliche Fresken und Verzierungen. Und auch im Inneren erzählt das Museum über das einstige prachtvolle Leben des ehemaligen Kaisers.

Sage zum Goldenen Dachl in Innsbruck

Der Sage zufolge fand der Bau des Erkers zu Zeiten des Tiroler Landesfürsts Herzog Friedl statt. Weil dieser den Spottnamen des Adels „der mit der leeren Tasche“ nicht mehr länger dulden wollte, verkündete er daraufhin: „Ich will meine leere Tasche wohl noch füllen!“ So geschehen, ließ er mit gefüllter Tasche einen prächtigen Erker am Neuhof – der ehemaligen Burg Innsbrucks – erbauen. Und um seinen neuerlichen Reichtum besonders hervorzuheben, dessen Dach mit feuervergoldeten Kupferschindeln ausstatten.

Wirkliche Geschichte des Prachterkers mit dem Goldenen Dachl

So die Sage. Nach wissenschaftlicher Erkenntnis jedoch, erfolgte der Anbau des spätgotischen Prunkerkers an das dahinterstehende Gebäude bereits vor dem Jahre 1500. In welchem Zeitraum genau, darüber sind sich die Forscher uneinig. Fest steht jedoch, dass dem damaligen Kaiser Maximilian I. der Bau zugeschrieben werden kann. Mit seinen goldenen Schindeln sollte der Prachtbau schon von Weitem für Eindruck sorgen. Außerdem genoss der Kaiser vom Balkon des Erkers die herrliche Aussicht auf die darunterliegende Innsbrucker Altstadt – besonders bei stattfindenden Ritterspielen in der Stadt.

Goldene Dachl am Abend in Innsbrucks Altstadt
Goldene Dachl am Abend in Innsbrucks Altstadt

Reliefs & Museum Goldenes Dachl: Das Leben von Maximilian I.

Nicht nur das Goldene Dachl, sondern auch die Verzierungen unterhalb des Daches zieren den berühmten Erker. Sehr interessant ist auch die Tatsache, dass die einzelnen Reliefs vom Leben des Kaisers Maximilian erzählen. Neben dem Kaiser selbst, sind auch seine Ehefrauen Maria von Burgund und Bianca Maria Sforza abgebildet, die von Hofnarren und Moriskentänzern umgeben werden. Der Schriftband, der sich hinter den Tänzern zeigt, konnte allerdings noch nicht entziffert werden.

Im angeschlossenen Museum des Goldenen Dachls spüren Sie den Zeitgeist des Mittelalters, während Sie beim Durchschreiten der Flure das Leben des einstigen Kaisers nachempfinden. Bestaunen Sie interaktive Elemente, historische Gewänder, Klanginstallationen, Kunstwerke und vieles mehr. Hier erwartet Sie eine spannende Reise ins spätmittelalterliche Tirol!

Ihr traditionelles Hotel Sailer im Zentrum von Innsbruck

Die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck ist voll von spannenden Museen, imposanten Kunstwerken und prächtigen Gebäuden. In Ihrem Urlaub in Innsbruck sollten Sie auch jeden Fall die geschichtsträchtige Altstadt besuchen. Nach nur wenigen Gehminuten erreichen Sie Ihr zentrales Hotel Sailer. Im traditionellen wie auch modernen Ambiente kommen Sie nach dem Sightseeing in den Genuss gehobener Tiroler Kulinarik. Bei einem erlesenen Tropfen Wein und einem feinen Abendessen werden auch Sie sich wie ein Kaiser in Innsbruck fühlen!

Fragen Sie jetzt unverbindlich für Ihren Urlaub in Innsbruck an und freuen Sie sich auf eine unvergessliche Zeit im Herzen Tirols.

Zurück