Was ist die Summe aus 5 und 8?

Ausflugsziel Nordkette

von Hotel Sailer

Hoch über Innsbruck

Nordkette – Wandern und Klettersteig

Abenteuer und Kultur pur - Innsbruck, die Hauptstadt Tirols, ist nicht nur für ihre prächtige Architektur und kulturellen Schätze bekannt, sondern auch für ihre eindrucksvolle Bergkulisse. Ein wahres Highlight für Wander- und Kletterenthusiasten ist die Nordkette. Mit ihren vielfältigen Wanderwegen und dem spannenden Innsbrucker Klettersteig bietet sie Abenteuer für jeden Geschmack.

Goetheweg bis zur Pfeishütte

Einer der bekanntesten Wanderwege in der Nordkette ist der Goetheweg (Rundwanderung, Länge: 10,5 km, Höhenmeter: bergauf/bergab 720m, mittelschwierig). Seinen Namen verdankt er Johann Wolfgang von Goethe, der 1786 auf dem Weg nach Italien in Innsbruck Station machte und von der Schönheit der Landschaft beeindruckt war. Die Route beginnt an der Hafelekar-Bergstation und führt durch alpine Landschaften, vorbei an beeindruckenden Aussichtspunkten bis zur Pfeishütte.

Die Pfeishütte selbst liegt auf einer Höhe von 1.922 Metern und ist ein beliebter Rastplatz für Wanderer. Hier kann man traditionelle Tiroler Speisen genießen, eine atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Berge bewundern, sowie in der gemütlichen Hütte übernachten.

Innsbrucker Klettersteig

Für diejenigen, die eine größere Herausforderung suchen, ist der Innsbrucker Klettersteig ein Muss. Er zählt zu den schönsten Klettersteigen Tirols und bietet eine spannende Route mit eindrucksvollen Tiefblicken auf Innsbruck und das Inntal. Der Einstieg zum Klettersteig befindet sich nahe der Hafelekar-Station und führt über zahlreiche spannende Passagen zum Frau-Hitt-Sattel.

Wichtig! Komplette Kletterausrüstung (inkl. Klettergurt, Helm, Trekkingschuhe mit fester Sohle) erforderlich. Es ist zu empfehlen, eine Vorerfahrung zu haben, da einige Passagen sehr anspruchsvoll (Schwierigkeit: C/D) sein können.

*Klettersteigausrüstung kann täglich im Nordkette Shop im Stationsgebäude auf der Seegrube ausgeliehen werden. Reservierung am Vortag bis 16:00 Uhr per Mail an shop.seegrube@nordkette.com erforderlich (bitte gewünschte Größe angeben).

Mehr Information über dieser Route:

https://www.bergsteigen.com/touren/klettersteig/innsbrucker-klettersteig/

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Ein Ausflug in die Nordkette beginnt oft mit einer Fahrt mit den Nordkettenbahnen. Die Hungerburgbahn bringt Besucher bequem vom Stadtzentrum (Congress) von Innsbruck bis zur Hungerburg, wo man in den Nordkettebahnen umsteigen muss, um die Stationen Seegrube und Hafelekar zu erreichen.

Öffnungszeiten der Nordkettenbahnen variieren je nach Saison:

Sommersaison 2023: 29. April - 5. November

Gesperrt für Winterrevision: 6. - 23. November

Hungerburgbahn (Mo-Fr) 7:15 Uhr - 19:15 Uhr; (Sa-So, Feiertag) 8:00 - 19:15 Uhr

Seegrubenbahn (Mo-So) 8:30 - 17:30 Uhr*

Hafelekarbahn (Mo-So) 9:00 - 17:00 Uhr*

*Noch bis 30.9. fahren die Hafelekarbahn und Seegrubenbahn eine Stunde länger.

Pfeishütte

Sommer 2023: 15. Juni - 7. Oktober (**Je nach Wettersituation schließt die Hütte ein paar Tage früher oder später).

Anreise:

Mit dem Auto – Hotel Sailer >> Parkplatz Hungerburg (6km, ~15min)

Nordkettebahnen – Hungerburgbahn Station Congress (alle 10-15 Minuten) >> Hungerburg |umsteigen| Gondelfahrt nach Seegrube oder weiter zum Hafelekar

Öffentliche Verkehrsmittel – Buslinie J (Landesmuseum – Nordkette)

Zurück