Innsbrucks Sehenswürdigkeiten

Denkmäler, Museen, Kirchen und mehr in Tirols Landeshauptstadt

Das Zentrum von Innsbruck mit dem Goldenen Dachl
Das Goldene Dachl eines der Sehenswürdigkeiten von Innsbruck

Von historischen Bauwerken über unschätzbare Kunstobjekte bis hin zu Zeugnissen aus Kultur- und Landesgeschichte: in Innsbruck schlummern so einige Schätze, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Planen Sie mit den folgenden sehenswerten Höhepunkten Ihren Urlaub in Innsbruck.

Goldenes Dachl

Innsbrucks berühmtestes Dachl liegt unübersehbar direkt am Ende der Fußgängerzone Herzog-Friedrich-Straße. Der Erker wurde einst im Auftrag von Maximilian I. errichtet und mit nicht weniger als 2.657 feuervergoldeten Kupferschindeln geschmückt. Heute können Sie im dort eingerichteten Museum das imposante Leben von Kaiser Maximilian I nachverfolgen.

Hofburg und Hofgarten

Ölgemälde von Sissi in der Hofburg
Ölgemälde von Sissi in der Hofburg

Die Kaiserliche Hofburg zu Innsbruck wurde einst aus einer mittelalterlichen Burganlage zum Sitz der Tiroler Landesfürsten ausgebaut. Bis heute strahlen die sehenswerten Prunkräume den Glanz der Vergangenheit aus. Fresken, hunderte Exponate aus dem Leben der höfischen Bewohner, Themenräume und eine Galerie mit den Porträts der Tiroler Landesfürsten und bekannter Habsburger sind nur einige der Highlights aus dem Inneren der Hofburg. Darüber hinaus dient die Hofburg als Ort für wechselnde Ausstellungen, Sonderschauen, Theatervorführungen und im Sommer für die Innsbrucker Promenadenkonzerte.

Hofkirche

Die neben der Hofburg gelegene Hofkirche wurde als Grabmal Maximilians I berühmt. Ihren zweiten Namen, Schwarzmander-Kirche (Schwarze Männer-Kirche), erhielt sie von der Statue des knieenden Kaisers und den 28 überlebensgroßen Figuren seiner Ahnen, die rund um ihn gruppiert sind.

Stadtturm

Als weiteres Wahrzeichen von Innsbruck ragt der Stadtturm am Alten Rathaus 51 Meter hoch in den Himmel. Zwischen 1442 und 1450 erbaut, ergibt sich heute das schönste Erlebnis von der Aussichtsplattform aus, die über 148 Stufen erreicht werden kann.

Dom zu St. Jakob

Im Nordwesten der Innsbrucker Hofburg erhebt sich am Domplatz die mächtige zweitürmige Fassade der Domkirche St. Jakob. Der Innsbrucker Dom gilt als eines der schönsten Werke hochbarocker Kirchenbaukunst und wurde zwischen 1717 und 1724 erbaut.

Basilika Wilten

Die Wiltener Basilika beeindruckt von außen durch ihre Barockfassade, von innen durch ihre prachtvolle Ausstattung. Zarte Farben, festliches Gold und zierlicher Rokokostuck ergeben ein bezauberndes Gesamtkunstwerk.

Museen

Nicht nur an verregneten Tagen lohnt sich ein Abstecher in die verschiedenen Innsbrucker Museen, wie beispielsweise:

Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum: Kunst und Exponate von der Steinzeit bis zur Gegenwart

Das Tiroler Volkskundemuseum beherbergt die bedeutendste Sammlung von Kulturgut aus dem historischen Tirol.

Zeughaus: Museum zur Kulturgeschichte Tirols, von prähistorischen Funden bis zu den Weltkriegen

Glockengießerei Grassmayr mit Glockenmuseum: Handwerkskunst seit 400 Jahren

Tirol Panorama mit Kaiserjägermuseum: neben einem 1000 m2 großen, 360° Panoramagemälde kann hier die Militärgeschichte Tirols zurückverfolgt werden

Archäologisches Museum Innsbruck: zweitälteste archäologische Universitätssammlung Österreichs mit über 1000 Objekten

Hotel Sailer in zentraler Lage

Verlieren Sie für Ihre Besichtigung von Innsbruck keine Zeit: Vom Hotel Sailer in der Innenstadt aus erreichen Sie sämtliche Sehenswürdigkeiten und Museen rasch und unkompliziert. So kann der Stadturlaub in Innsbruck beginnen. Für Ihr Zimmer im familiengeführten Hotel Sailer fehlt nur noch Ihre Buchung!